1. Hauseinsatz im SoSe 2020

26.04.2020

Nachdem bereits der Semesterantrunk aufgrund von Covid-19 auf ungewöhnliche Weise abgehalten wurde, musste beim ersten Hauseinsatz des Semesters auf die tatkräftige Hilfe von Externen und Alten Herren verzichtet werden. Doch konträr zur tristen und lethargischen Stimmung, die weltweit mit ‘social distancing’ einhergeht, packten die durch das Weißwurst-Frühstück gestärkten Studenten fleißig an. In verschiedene Teams wurden die Pergola geschliffen und gestrichen, Bitumen Schindeln auf dem Dach der Pergola verlegt und die kaputte Mülltonnen- Überdachung erneuert. Dies klingt durchaus nach handwerklich fordernden Aufgaben, doch ist die Kompetenz und das nötige Fingerspitzengefühl uns allen direkt auf den ersten Blick anzusehen.

Nachdem wir bemerkten, dass an einem Sonntag lieber nicht mit einer Flex gearbeitet werden sollte und es anfängliche Schwierigkeiten gab, ging alles reibungslos. Ob Fabi M. und Berit im Team Mülltonnen-Überdachung oder URI und Muckla im Team Pergola Dach, alle halfen mit und genossen dabei den sonnigen Tag. Für die kulinarische Versorgung sorgten AIM und Merle in der Küche.

Die morschen Latten der Holzkonstrution wurden durch neue grundierte Dachlatten ersetzt und für die Abdeckung haben wir Trapezblech verwendet. Die bisher nur mit Dachpappe bedeckte Pergola wurde mit Bitumen-Schindeln langfristig wetterfest gemacht. Die Stützbalken der Pergola wurden abgeschliffen und gestrichen. Hier geht beim nächsten Hauseinsatz weiter mit dem Streichen des Gebelks.

Alles in Allem war es ein vollends gelungener Hauseinsatz, bei dem das Ergebnis für sich spricht. Ich freue mich auf weitere Hauseinsätze und bin mir sicher, dass wir die restliche Zeit in Isolation sinnvoll nutzen werden.

Fabi H.