Basketballturnier Freiburg

15.11.2019 bis 17.11.2019

Ehrgeizig wie eh und je, kommt die Darmstädter Truppe mit drei Autos am Freitagabend in der sonnigsten Stadt unseres Landes an, bezieht das Zimmer und genehmigt sich das ein oder andere Kaltgetränk bei der kleinen Kellerparty im Haus der Freiburger.Nach dem Frühstück ging es direkt zur Halle und die Vorbereitungen von Mindset, Taktikverständnis und körperlicher Leistungsfähigkeit liefen an. Team 1 bestehend aus Lord, Taurus, ProTon, Jace, Merle und Fabi drehten letzte Stellschrauben, während Team 2 (Berit, Muckla, ßam, Mob, Mimsy und AIM) mit den Ersten begannen. Die gegnerischen Teams kamen aus Freiburg, Aachen und Karlsruhe, sowie dem berüchtigten Vorjahressieger, den Alten Damen/Herren aus Freiburg, welche aufgrund des in der Schweiz vergessenen Pokals enormen Siegesdruck verspürten. In der Gruppenphase erwies sich Team 1, angeführt von Kapitän und 3er- Experte Lord, als Titelkandidat und ernsthafte Bedrohung für die Dauerherrschaft der Freiburger AD/AH, auf welche sie nach deutlichen Siegen zu Beginn des Turniers trafen. Im späteren Finale des Turniers trennten sich die  beiden Mannschaften mit einem Unentschieden, welches die AD/AH aufgrund des besseren Torverhältnis als Gruppensieger hervorgehen ließ. Die 2. Mannschaft erreichte den 3. Platz in der Gruppe und konnte letztendlich das Turnier mit dem 6. Platz beenden.

Angekommen im Halbfinale stieg die Spannung für die erste Mannschaft und diese konnte in einem anfangs umkämpften Spiel gegen Freiburg, letzten Endes doch deutlich ins Finale einziehen. Hier wurden ihnen jedoch die Grenzen klar aufgezeigt, als sie das erste Mal auf ein Team mit Spielverständnis gepaart mit individueller Klasse trafen und auf dem großen Feld mit einer Differenz von 16 Punkten verloren. 

Am Abend wurde nach einem gemeinsamen Essen vorgeglüht und die Mensa-Party der Freiburger Universität besucht und am nächsten morgen gefrühstückt und die Heimreise angetreten.

Fabian H.