Nikolauskneipe

29.11.2019

Unser alljährliches Nikolausfest startete am Freitag den 29. November mit der traditionellen Nikolauskneipe. Das ganze Haus wurde in den Wochen zuvor festlich hergerichtet. Mit Lichterketten, drei geschmückten Tannenbäumen und leckeren, selbstgebackenen Plätzchen wurden alle in weihnachtliche Stimmung versetzt. Auch in diesem Jahr konnten wir uns wieder über eine Vielzahl von Besuchern freuen. Neben den AHs befanden sich unter den über 80 Gästen auch Bundesgeschwister aus Berlin, Frankfurt, Mainz, Saarbrücken und Aachen. Mit guter Stimmung und gesanglicher Stärke leiteten wir einen feucht fröhlichen Verlauf der Kneipe ein. Nach der Festrede übernahm Verbindungsbruder Kaa den Platz des Präsiden und führte unseren gut gefüllten und angeheiterten Kneipsaal souverän durch den Inoffiz. Sowohl Fuxen als auch ein paar jüngere AHAH waren schon im Vorfeld kreativ geworden und unterhielten die Corona mit selbst prodozierten Videos. Während die Fuxen ein paar interessante Ideen zur sachgemäßen Reinigung der Dusche entwickelt hatten, zeigten uns die Gruppe Ibo, Baby Herman, Beckerhecht und Steel die schönsten Orte Darmstadt zum Biertrinken – was darin natürlich auch ausgiebig vorgeführt wurde. Auch die Bescherung durch den Nikolauses durfte nicht fehlen! Jeder Fux bekam ein spezifisches Geschenk und so manch eine Spitze wurde dabei wieder verteilt. Die Kreativität unserer Dichtkünstler kannte keine Grenzen und sie zauberten unseren Gästen ein Schmunzeln ins Gesicht. Die AHs packten gleich zwei Geschenke aus: zwei neue Spikeballsets für die Aktivitas! Nun können im nächsten Sommer gleich zwei Kreise in den Rasen gerannt werden. Die Zeit verging wie im Flug und als die Kneipe schließlich endete, war so manch einer überrascht, dass es schon kurz vor Mitternacht war. Gemütlich ließ die Corona den Abend mit viel Bier und guten Geschichten an der Bar ausklingen.

Mit verbindungsschwesterlichem Gruße,

VitaMine Z! X