Semesterabtrunk- Fuxenkneipe

27.01.2018

Am 27. Januar. 2018 endete das Semester der ATV Darmstadt. Gemeinsam besangen wir das Einholen der Flaggen durch Icke und führten dann die Kneipe, in unserer schönen Kellerbar, fort. Der Offiz geleitet durch Icke als Präside und Zoom als Kontra endete nach kurzer Zeit, sodass die Fuxen freudig den Knochen in die Hand nahmen. Nachdem die Fuxen die Kneipe übernahmen kam es gleichzeitig zur Änderung der vorgeschriebenen Kneipkleidung: von Anzug, Bluse oder Kleid zum Bademantel mit Badelatschen. Jeder von uns konnte an diesem Abend eine Rolle übernehmen; sei es die Aufgabe des Präsiden oder der Kontrarien. So erkannte jeder von uns, woran er in Zukunft arbeiten kann beziehungsweise worauf er beim nächsten Mal besser achten sollte. So zum Beispiel den Knochen nie aus den Augen zu lassen, einige Lateinkenntnisse aufzufrischen oder sich eben bei der Corona durchsetzen zu lernen. Erfreulicherweise vergrößerten an diesem Abend auch Vertreter der ATV Silesia zu Mainz ehemals Breslau sowie der ATSV Gothania Jenensis zu Frankfurt unsere Corona. So formulierte Tradzio aus Frankfurt treffend folgende Zeilen:

 

Wenn´s in Darmstadt schlägt zur Fuxenkneip´Der Ruf nach Frankfurt ist nicht weitDie Knochen wirbelten wie tollUnd immer war der Becher vollDie Fuxen machten sich ganz gutEinmal verließ sie kurz der MutDenn wer auf einer Kneipe penntVerliert das schlagend´ InstrumentFeuchtfröhlich verlief die Kneipe heiterBis in die Morgenstunden weiter

Ein großes Dankeschön möchten wir hiermit nochmal an den lieben Baby Herman aussprechen, der uns den ganzen Abend auf der Bierorgel begleitete und einen großen Beitrag zu der Stimmung in der Kellerbar beitrug.Alles in allem war es ein sehr lustiger, feuchtfröhlicher und schöner Abend, der bei einer anschießenden kleinen Feier in der Kellerbar gemütlich ausgeklungen ist. 

 

Mit verbindungsgeschwisterlichen Grüßen

Alina