Fuxenkneipe SS14

18.07.2014

Fuxenkneipe am 18.07.2014

Dieses Semester wollten wir bei unserer Abkneipe mal wieder unseren Fuxen auf den Zahn fühlen und ihre Fähigkeiten, eine Kneipe zu schlagen, wurden von der munteren Aktivitas auf die Probe gestellt. Während die Fuxen allerdings noch mit der Vorbereitung der Kneipe beschäftigt waren, hatten einige AH's schon am Vormittag vor der Kneipe andere Sorgen. Das heiße Wetter vertrug sich denkbar schlecht mit dem üblichen Kleidercomment, da im Saal fast tropische Klimazustände herrschten.

Rhein-Main-Saar-Kreuzkneipe

31.05.2014

Am 31.05.2014 stand die Rhein-Main-Saar-Kreuzkneipe auf dem Programm. Trotz des parallell dazu stattfindenden Schlossgrabenfestes und einer WG-Party im benachbarten Studentenwohnheim fanden sich neben Bundesgeschwistern der ATSV Gothania Jenensis zu Frankfurt und der ASV Saar-Ostpreussen Saarbrücken auch einige Aktive der ATV Darmstadt im festlich geschmückten Kneipsaal der ATV Silesia zu Mainz ein.

Weinlagenwanderung

01.05.2014

Zum Start unseres Stiftungsfestes sind wir Donnerstags, mit einer Truppevon 20 Leuten, auf die alljährliche Weinlagenwanderung gefahren. Dieseist mittlerweile schon Tradition bei uns.Trotz des schlechten Wetters, machten wir uns morgens auf nach Bensheim.Von dort aus liefen wir dann die Hessische Bergstaße nach Norden. Nachnur einem Kilometer kam glücklicherweise schon der erste Weinstand, umuns für den weiteren Weg zu stärken.

Weinlagenwanderung

01.05.2014

Zum Start unseres Stiftungsfestes sind wir Donnerstags, mit einer Truppe
von 20 Leuten, auf die alljährliche Weinlagenwanderung gefahren. Diese
ist mittlerweile schon Tradition bei uns.
Trotz des schlechten Wetters, machten wir uns morgens auf nach Bensheim.
Von dort aus liefen wir dann die Hessische Bergstaße nach Norden. Nach
nur einem Kilometer kam glücklicherweise schon der erste Weinstand, um
uns für den weiteren Weg zu stärken. Mit guter Laune und einem
unerwartet schönen Wetter wanderten wir, mit einigen Stopps an den

Fußballturnier bei der ATV Tuiskonia Frankfurt

19.04.2014

Nachdem wir im Voraus einige Zusagen von durchaus begabten Kickern bekommen hatten wurde unsere Ziele recht hoch gesteckt. Am Tag der Abreise war einigen 9:00 Uhr dann doch zu früh und wir fuhren mit einer sechsköpfigen Rumpftruppe unterstützt von Ricos Kommilitone Christian nach Frankfurt. In den ersten Spielen traten wir dann auch durchaus diszipliniert aus, doch unsere Offensive zeigte noch nicht die nötige Durchschlagskraft, sodass nach den ersten vier Spielen ein Torverhältnis von 1:0 zu Buche stand.

Seiten

Subscribe to Front page feed